Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

SHK-Connect ist der zentrale Verzeichnisdienst zur automatischen Abwicklung bilateraler Prozesse zwischen verschiedenen Vertriebsstufen. Der SHK-Connect Standard wurde für Mitglieder von DG Haustechnik und ARGE Neue Medien entwickelt. Mit OpenConnect steht eine für alle zugängliche Variante zur Verfügung.

Nach dem Prinzip eines Branchenverzeichnisses listet der Verzeichnisdienst die Prozessanbieter auf und bildet die Grundlage für die optimale Abwicklung vertriebstufenübergreifender Kommunikation. 

Begriffsdefinition

In der folgenden Tabelle sind alle in diesem Dokument verwendeten Begriffe für den Anwendungsfall SHK Connect erläutert:

Bergriff

Erläuterung

SHK Connect

Anfragende Standard Software

Bezeichnet das Softwareprodukt, über welches die bilaterale Kommunikation initiiert wird.

Stellt Anfragen an den SHK Connect Server. Es kann sich hierbei sowohl um eine durch ein Softwarehaus vertriebene Branchensoftware, als auch um eine individuelle Programmierung eines einzelnen Unternehmens handeln.

Handwerkssoftware

Anwender

Bezeichnet den Benutzer, der über die Software Anfragen an den SHK Connect Server stellt.

Handwerker

Unternehmen

Bezeichnet die Unternehmen, mit welchen die bilaterale Kommunikation erfolgen soll.

Stellt allgemeine Informationen zur Auskunft bereit und nimmt Anfragen des SHK Connect Servers entgegen und beantwortet sie.

Großhandel, Industrie

Prozess

Bezeichnet die bilateralen Prozesse, zu denen SHK Connect Auskünfte bereitstellt.

Die angegebene Liste ist beliebig erweiterbar.

Stammdatenversorgung DATANORM

Version

Bezeichnet die Version des bilateralen Prozesses über den Auskünfte bereitgestellt werden.


Allgemeine Auskünfte

Bezeichnet die Bereitstellung von allgemeinen Auskünften durch SHK Connect, welche zur Abwicklung der bilateralen Prozesse erforderlich sind.

Diese Auskünfte sind unabhängig vom anfragenden Anwender.

Liste der einzelnen Unternehmen

Welche bilateralen Prozesse werden unterstützt.

Unter welchen Adressen werden die bilateralen Prozesse unterstützt.

Anwender individuelle Auskünfte

Bezeichnet die Bereitstellung von Anwender-individuellen Auskünften durch SHK Connect, welche zur Abwicklung der bilateralen Prozesse erforderlich sind.

Anwender-individuelle Stammdaten

Branche

Bezeichnet eine Branche in der ein Unternehmen tätig ist.

SHK

Ausgangslage

Die SHK-Branche nutzt heute in vielen Bereichen die elektronische Kommunikation zur Abwicklung verschiedener Geschäftsprozesse.

Regeln und Vorgehen sind hierbei über branchenweite Standards definiert. Neben diesen Standards sind zur Installation der Kommunikation mit einem neuen Partner noch individuelle Abstimmungen erforderlich: Zugangscodes, Adressen, usw. müssen manuell ausgetauscht werden.

Zielsetzung / Projektmotivation

Unter dem Namen “SHK Connect“ wurde ein von der Branche betriebener Verzeichnisdienst geschaffen. Dieser Dienst stellt alle zur bilateralen elektronischen Kommunikation notwendigen Informationen zwischen allen Vertriebsstufen der SHK Branche bereit.

Unter der Bezeichnung "SHK-Connect" wird der Verzeichnisdienst für die Mitglieder des DG Haustechnik und der ARGE Neue Medien geführt. Parallel existiert der Verzeichnisdienst "Open Connect" als offen zugängliches System.

Die folgende Grafik stellt die Phasen der elektronischen Kommunikation in der SHK-Branche dar:



Die beteiligten Partner werden im „SHK Connect Server“ registriert. Je nachdem welche Rolle sie einnehmen, erfolgt die Registrierung als „Anfragende Standard Software“ oder als „Unternehmen“.

Der Anwender stellt über seine Standard Software eine Anfrage an den „SHK Connect Server“. Abhängig davon, welche Informationen er angefragt hat, bekommt er eine allgemeine oder eine individuelle Auskunft. Die allgemeine Auskunft kann vom „SHK Connect Server“ selbst beantwortet werden. Für die individuelle Auskunft muss der „SHK Connect Server“ zunächst selber beim „Unternehmen“ nachfragen und gibt die Antwort dann an den Anwender weiter.

Mit den vom „SHK Connect Server“ übermittelten Informationen (z. B. der URL für einen Download oder die Übermittlung eines Warenkorbes) kann die „Anfragende Standard-Software“ nun eine bilaterale Kommunikation mit dem gewünschten Unternehmen aufbauen und Daten austauschen.

Das System ist grundsätzlich für jede „Anfragende Standard Software“ offen.

Informationsfluss

Branchenliste

Der Informationsfluss zwischen der „Anfragenden Standard Software“ und dem „SHK Connect Server“ erfolgt in folgenden Schritten:

  • Anfrage der „Anfragenden Standard Software“ an den „SHK Connect Server“

  • Antwort des „SHK Connect Server“ zur „Anfragenden Standard Software“

Anfrage der „Anfragenden Standard Software“ beim „SHK Connect Server“



Antwort des „SHK Connect Server“ zur „Anfragenden Standard Software“ Server“

Prozessliste

Der Informationsfluss zwischen der „Anfragenden Standard Software“ und dem „SHK Connect Server“ erfolgt in folgenden Schritten:

  • Anfrage der „Anfragenden Standard Software“ an den „SHK Connect Server“

  • Antwort des „SHK Connect Server“ zur „Anfragenden Standard Software“

Anfrage der „Anfragenden Standard Software“ beim „SHK Connect Server“



Antwort des „SHK Connect Server“ zur „Anfragenden Standard Software“ Server“

Allgemeine Auskünfte

Der Informationsfluss zwischen der „Anfragenden Standard Software“ und dem „SHK Connect Server“ erfolgt in folgenden Schritten:

  • Anfrage der „Anfragenden Standard Software“ an den „SHK Connect Server“

  • Antwort des „SHK Connect Server“ an die „Anfragende Standard Software“.

Anfrage der „Anfragenden Standard Software“ an den „SHK Connect Server“

Antwort des „SHK Connect Server“ zur „Anfragenden Standard Software“

Anwender-individuelle Auskünfte

Der zweistufige Informationsfluss zwischen „Anfragender Standard Software“ und „SHK Connect Server“ sowie zwischen „SHK Connect Server“ und dem „Unternehmen“ gliedert sich in folgende Schritte:

  • Anfrage der „Anfragenden Standard Software“ beim „SHK Connect Server“

  • Anfrage des „SHK Connect Server“ beim „Unternehmen“

  • Antwort des "Unternehmens" an den „SHK Connect Server“

  • Antwort des „SHK Connect Server“ zur „Anfragenden Standard Software“


Anfrage der „Anfragenden Standard Software“ beim „SHK Connect Server“


Anfrage des „SHK Connect Server“ bei dem „Unternehmen“


Antwort des "Unternehmen" an den „SHK Connect Server“


Antwort des „SHK Connect Server“ zur „Anfragenden Standard Software“



Schnittstellen

Die Schnittstellen für die Kommunikation sind in den Seiten Schnittstelle Prozessnutzer (Handwerkssoftware) und Schnittstelle Prozessanbieter (Handel) beschreiben.

  • No labels