Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Qualitätskategorien
Bei der Bestimmung und Einordnung der Qualität von Artikelstammdaten können folgende Qualitätskategorien unterschieden werden: 


Qualitätskategorie 1 – technisch erforderlich: 

Es handelt sich hierbei um Inhalte, die allein aus der technischen Sicht notwendig sind, um einen Stammdatensatz verarbeiten zu können (z. B. Artikelnummer). 


Qualitätskategorie 1* – technisch erforderlich, wenn genutzt: 

Ein Inhalt besteht aus verschiedenen Detailinformationen. Wird der Inhalt mit der ersten Detailinformation begonnen, so ergeben sich ggf. Notwendigkeiten zu weiteren Detailinformationen. Eine Preisangabe besteht beispielsweise aus dem eigentlichen Preis, also dem Wert, aber auch aus den weiteren notwendigen Informationen Preisart, Währung, Preisbasis und Preisbasiseinheit. 


Qualitätskategorie 2 – Qualitätskriterium Pflicht: 

Es handelt sich hierbei um Inhalte, die aus der rein technischen Sicht keine Pflichtinhalte wie beispielsweise eine Artikelnummer sind, sehr wohl aber Pflicht aus der inhaltlichen Sicht. So wird beispielsweise im grenzüberschreitenden Warenverkehr die Warenummer für die Zoll- und Intrastatmeldung benötigt. 


Qualitätskategorie 3 – bedingtes Qualitätskriterium Pflicht: 

Eine Bedingung wie beispielsweise eine Produkteigenschaft führt zur Notwendigkeit bestimmter weiterer Informationen. Die Eigenschaft, dass es sich bei einem Produkt um ein Gefahrgut handelt, führt dazu, dass zusätzlich Angaben wie die UN-Nummer, die Gefahrenklasse oder die Beförderungskategorie angegeben werden müssen. 


Qualitätskategorie 4 – Ergänzendes Qualitätskriterium für gute Datenqualität: 

Durch eine Information wie die Definition von Zubehörlisten zu einem Artikel, kann eine Serviceleistung für die eigenen Kunden erbracht werden. Es handelt sich also um einen Inhalt, mit dem ein Qualitätsanspruch an die Daten erfüllt wird und somit ein Qualitätskriterium erreicht wird. 


Qualitätskategorie 5 – optional: 

Die Daten beinhalten zusätzlich Inhalte, welche die Qualität weiter erhöhen, wie beispielsweise URLs zu weitergehenden Artikelinformationen oder Dokumente wie Montage- oder Wartungsanleitungen. 

  • No labels